Die Rollenspiel-Piraten

Ein Klassiker des Genres, aber doch irgendwie immer in der zweiten Reihe ist der Piratenhintergrund. Zwar gab es mit Piraten der Karibik einen gewissen Aufschwung, aber wirklich durchgese… ach, so ein Unsinn, wen interessiert das? Kommen wir zu viel interessanteren Dingen:

Ich war vor einigen Wochen auf dem Landesparteitag der Piraten in Münster, wir erinnern uns, die Stadt, in der die RPC ihren Anfang genommen hat. Ich war nicht wahlberechtigt, akkkreditiert oder sonstwas, aber anschauen wollt ich mir sowas schon immer (ich war auch schon auf anderen, weitaus obskureren Parteitreffen), und wie man so ins Plenum schaut, kommt einem das schwer zu fassende Gefühl, dass man einige von den Leuten irgendwoher kennt. Und nach ein paar Sekunden des Gesichtersortierens wurde mir klar: „Hey, den kenn ich von ner Con… und den auch. Und den hab ich auch schonmal irgendwo da gesehen.“

Ein Zufall, mag man meinen, bis zum nächsten piratiösen Kontakt bei einem Piratenstammtisch, bei dem sich einer der Beteiligten als Ex-Supporter eines bekannten Rollenspielverlages und einer der Direktkandidaten als ehemaliges Mitglied einer meiner Rollenspielrunden entpuppte. Was macht man da als investigativer (vulgo: neugieriger) Mensch? Man fragt mal rum. Und was kommt zum völlig subjektiven und nicht belastungsfähigen Vorschein: Locker 80 Prozent der von mir angekasperten Piratenmitglieder waren oder sind Rollenspieler. Nicht, dass das irgendwas weiterführendes aussagt, aber ich dacht, ich erwähn es mal.

So, und nun zur Schnorrecke:

Wahlkampf ist teuer, besonders für eine Partei, die keine finanziellen Reserven hat (also nicht die FDP). Daher kann man den Piraten mit einer einfachen SMS 5 Euronen spenden, indem man PIRATEN an die 81190 schickt. Für 5 Euros kriegt man schon ne ordentliche Packung Flyer, von daher… immer raus damit!

Und esst mehr Äpfel! Äpfel sind gesund und enthalten quasi kein Plutonium!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Logorrhoe, RPC, Unfug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Rollenspiel-Piraten

  1. Stefan schreibt:

    Schade, der Anfang hatte mich jetzt mehr interessiert.

  2. eismann2060 schreibt:

    Alles für mich wichtige über Piraten habe ich in der Mephisto #35 und #37 verbraten.

  3. Pingback: Blick über den Dererand #4 | Nandurion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s