Warum Vampire toll sind und duften

Abb. 1: Da steht sogar Dracula Kopf.

Da sich das Crowdfunding zu Vampire: Das Dunkle Zeitalter langsam dem Ende nähert und meine letzte Meinungsäusserung zum Thema Riesenzec… Äh… Vampiren gemischt aufgenommen wurde, wird es Zeit vom Paulus zum Saulus zu werden und genauso meinungsstark zu erklären, warum Vampire einfach super, toll und absolut liebenswert sind.

1. Superhelden ohne Superhelden
Mit großer Macht kommt große Verantwortung. Und diese Verantwortung scheint die entsprechenden Leute zu reinen Abziehbildern zu machen. Zumindest wirkt das bei der Flut an Comicverfilmungen so. Vampire hingegen haben zwar Superkräfte, die so manchen Comichelden neidisch werden lassen, aber sie haben gar nicht den Anspruch, damit die Welt zu retten oder „das Gute“ voranzubringen. Jeder hat seine eigene Agenda und entscheidet selbst, was er damit anstellen kann. Hier entsteht ein „tiefgehendes Setting für Menschen mit Tiefgang.“

2. Jeder kann Vampir sein
Ob Cindy, die alleinerziehende Supermarktkassiererin, Fernando, der Tauchlehrer aus Ibiza, oder Gronk, der Steinzeitmensch, es gibt keine Grenzen, wer Vampir werden kann. Wir sind nicht bei den Spartanern, wo der kleine Bucklige nicht mitmachen darf, oder in Hogwarts, wo Muggles draußen bleiben müssen. Hier darf jeder mitmachen, er muss nur gebissen werden. Was das angeht sind Vampire ausgesprochen egalitär. Gut, wenn man sich die WoD anschaut ansonsten bei gar nix, aber zumindest der Zugang steht mehr oder weniger jedem offen.

3. Goth Chicks (& Emo Boys?)
Die Verbindungen zwischen Vampiren und der Gothicszene und damit verbunden auch der Fetischszene sind ja hinlänglich bekannt. Dazu muss man sich nur Underworld oder Blade anschauen. Und auch wenn man sich die angekündigte V5 von WoD-Vampire anguckt, scheint der Hang zur spärlichen, aber unpraktischen Bekleidung aus allem, was keine Textilie ist, bei Vampiren durchaus verbreitet zu sein (siehe Abbildung 2). Die Zeit der weiten Umhänge und hohen Stehkragen ist anscheinend vorbei. Wer also ein Faible für eng, schwarz und wenig hat, ist hier ziemlich gut aufgehoben.

Abb.2: Layoutbeispiel zur V5: Micky Mouse trägt Jalousie

In meiner persönlichen Außenwahrnehmung und all dem, was man so erzählt bekommt, scheint auch Vampire LARP, auch wenn es bisweilen ein starker Magnet für verhaltenskreative Arschgeigen ist, auch ein Hobby für normale Leute zu sein, die einfach mal LARPen wollen, ohne sich ständig mit Gummipompfen verwämsen zu müssen. Also Charakter- und Intrigenspiel statt durch Schlamm waten und von NSCs quer durch den Wald geschickt zu werden. Aber vielleicht sind das nur Anhäufungen von Anekdoten.

Von daher: Ich finde Vampire total knorke und würde jederzeit WoD-Vampire spielen, solange ich Simon, den Brujah spielen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Logorrhoe, Unfug abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Warum Vampire toll sind und duften

  1. Pingback: Blog-Artikel: Vampire duften und sind voll knorke! – World of Darkness News

  2. Pingback: Vampire passen scho und riechen nach Patschuli | dnalorsblog

  3. Pingback: Von Vampirgebissen und Krawalltiteln | Das Eisparadies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.