Vortragsreihe, Teil 2: Narration in LARPs

Die Vortragsreihe „Visualisierung und Narration in wechselnden Medien“ an der Hochschule Trier geht nächsten Freitag in die zweite Runde. Thema diesmal:

Massive Multiplayer Offline: Narration in LARPs
Wann: Freitag, 05.05., 16:30 Uhr
Wo: Irminenfreihof, R-Gebäude, Raum 1
LARP-Veranstaltungen stellen die Organisatoren vor besondere Herausforderungen. Mercedes Buyala hat als Geschäftsführerin von Zeitgeist Events & Design und LARP.net und Vorsitzende des Deutschen Liverollenspiel Verbandes (DLRV) langjährige Erfahrung mit der Planung und Leitung solcher Events. Daher erläutert sie in diesem Vortrag Methoden der Handlungsplanung und Narration in LARPs und wie interaktive Plots so gestaltet werden können, dass sie für Dutzende von Spielern gleichzeitig spannend und fordernd sind.
Bei Live Action Role Playing (LARP) oder Live-Rollenspiel handelt es sich um eine Form von Rollenspiel, bei der die Spieler ihre Spielfiguren physisch selbst darstellen, üblicherweise in Interaktion mit anderen Spielern, die entweder selbst Spielfiguren darstellen oder als NSCs die Handlung des Szenarios beeinflussen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Forschung & Entwicklung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s