DSK: Trefferchancen Teil 2

Nach dem ersten Vergleich mit DSA4 und DSA5 schauen wir uns mal mögliche Varianten an, um die Trefferwahrscheinlichkeiten zu modellieren. Fest gelegt sind die Höhen von Eigenschaften und Fertigkeiten. Bleibt also nur der Verteidigungswert als Modifikator des gegnerischen Angriffswertes übrig, an dem man rumschrauben kann.
Bisher gilt: VW = AW/2.

Wir erinnern uns:

Zivilist EW 12, FW 3, AW 15/ VW 8
Kämpfer EW 15, FW 10, AW 25/ VW 13
Veteran EW 17, FW 20, AW 37/ VW 19

Angreifer/Verteidiger Zivilist Kämpfer Veteran
Zivilist 7,00% 0,25% 0,00%
Kämpfer 38,25% 19,50% 5,25%
Veteran 83,50% 66,00% 42,75%

Um nicht gleich mit großen Kalibern anzufangen, probieren wir mal die gängigen Verfahren aus: Einen festen Betrag abziehen oder die Relationen ändern. Probieren wir es mal mit VW = AW – 10, auch wenn das das Problem der 0%-Chance wohl nicht lösen wird, sondern eher verschlimmert.

Zivilist EW 12, FW 3, AW 15/ VW 5
Kämpfer EW 15, FW 10, AW 25/ VW 15
Veteran EW 17, FW 20, AW 37/ VW 27

Angreifer/Verteidiger Zivilist Kämpfer Veteran
Zivilist 11,25% 0,00% 0,00%
Kämpfer 47,5% 11,25% 0,00%
Veteran 91% 57,25% 11,25%

Man sieht, es geht noch weiter bergab. Also gehen wir mal in die andere Richtung und probieren es mal mit VW = AW / 3. Ist mir eigentlich schon zu umständlich, aber man macht es ja zum Glück eher selten.

Zivilist EW 12, FW 3, AW 15 /  VW 5
Kämpfer EW 15, FW 10, AW 25 / VW 8
Veteran EW 17, FW 20, AW 37 / VW 12

Angreifer/Verteidiger Zivilist Kämpfer Veteran
Zivilist 11,25% 7% 1,5%
Kämpfer 47,5% 38,25% 19,5%
Veteran 91% 83,5% 70%

Wie man sieht wirkt es sich leicht im unteren Bereich aus, während die Chancen im oberen Bereich merklich anziehen. Das ist erstmal nicht sonderlich tragisch. Immerhin sprechen wir beim Veteran von einem High-End-Build. Versuchen wirs mal mit VW = AW / 4.

Zivilist EW 12, FW 3, AW 15 /  VW 4
Kämpfer EW 15, FW 10, AW 25 / VW 6
Veteran EW 17, FW 20, AW 37 / VW 9

Angreifer/Verteidiger Zivilist Kämpfer Veteran
Zivilist 13,75% 9% 3,75%
Kämpfer 52,5% 42,75% 30%
Veteran 100% 100% 99,25%

Anscheinend haben wirs hier übertrieben, zumindest was den oberen Bereich angeht. Auch wenn eine Drittelung nicht unbedingt die eleganteste Rechenoperation ist, bildet sie die ganze Angelegenheit schon ganz gut ab. Aufgrund der Granulierung und Verteilung der Grundmechanik sollte das eigentlich ganz rund laufen. Ein einzelner „Zivilist“ kann einem echten Veteranen kaum gefährlich werden und ist auch sonst eher… schlecht. Wobei er natürlich via Finte oder Überzahl noch einiges rausholen kann. Andererseits trifft selbst der Veteran nicht immer. Wobei, im oberen Bereich sieht AT/2 besser aus.

Mal schauen, vielleicht finde ich noch eine andere Lösung.

Nachtrag: Es ist ein recht dämlicher Rechenfehler drin. Ich werd es später korrigieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu DSK: Trefferchancen Teil 2

  1. ghoul schreibt:

    Steht DSK für Dominique Strauss-Kahn? :-/

  2. Pingback: Aus dem Limbus: Niobara, Karl-May und Kämpfe | Nandurion

  3. Galjan schreibt:

    Es fällt auf, dass die Trefferwahrscheinlichkeit auch in der Diagonale stark steigt, also bei Veteran gegen Veteran viel höher ist als bei Kämpfer gegen Kämpfer. Das kommt daher, dass mit der Division der AW schneller steigt als der VW. Es würde wohl bedeuten, dass mit der Zeit die Kämpfe immer kürzer werden und Verteidigungsmanöver zumindest gegen gleich starke Gegner kaum mehr sinnvoll sind. Außerdem ist Veteran gegen Kämpfer schon ein sehr einseitiger Kampf.

    Da finde ich die Wahrscheinlichkeiten von DSA5 besser. Unsere Hausregeln für DSA4 kommen auf ähnliche (für Zivilisten etwas niedrigere) Wahrscheinlichkeiten wie DSA5 ohne die halbierte PA, indem sie eine Qualitäts-Finte verwenden (z.B. Veteran – Veteran 38%, Veteran – Kämpfer 58%, Kämpfer – Kämpfer 35%, Kämpfer – Veteran 20%).

  4. Spielleiter schreibt:

    Was wäre denn dein bevorzugtes Resultat, also die Soll-Tabelle?
    Vielleicht lässt sich daraus eine geeignete Formel ableiten.

    • eismann2060 schreibt:

      Ja, das ist auch das Standardvorgehen. Meine Möglichkeiten der Gestaltung sind aufgrund der von mir gesetzten Designparameter in diesem Falle recht beschränkt. Ich glaube aber eine Lösung gefunden zu haben.

  5. Pingback: Die schwarze Katze: Ein Überblick | Das Eisparadies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s